Heiraten in der Schweiz 3 - 6 Tage
komplett geführt
mit Fahrer

.


Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie den rechtlichen Teil Ihrer Hochzeit auch in der Schweiz durchführen lassen wollen, haben wir
3 Angebote für Sie (siehe unten)!


3 Tage   4 Tage   5 Tage   6 Tage   Seeseiten Spezial (3 oder 4 Tage)
Stadt   Stadt   Stadt + Alpen   City + Alpen   Zürichsee - Insel Ufenau
ohne rechtlichem Teil   inkl. rechtlichem Teil   ohne rechtlichem Teil   inkl. rechtlichem Teil   mit oder ohne rechtlichem Teil
nur kirchliche Feier   und kirchliche Feier   Kirchliche Feier in den Bergen   Kirchliche Feier in den Bergen   Kirchliche Feier auf der Insel Ufenau, erreichbar nur mit dem Schiff auf dem Zürichsee!

       
Lazariter Kirche, Gfenn   Stadthaus, Bülach   St. Maria, Lantsch   Ihr wichtigster Tag   Zürichsee Insel Ufenau

.


Alle Kosten für die Erstellung von Dokumentationen

  • Land des Wohnsitzes
  • Land der Staatsangehörigkeit

für Hochzeiten in der Schweiz sind in unseren Preisen NICHT enthalten!

 

Wenn der Rechtsakt der Eheschließung auch in der Schweiz durchgeführt werden soll - beachten Sie, dass dies ca. 4 - 6 Monate Vorlaufzeit benötigt, bis alle Formalitäten erfüllt sind und vorwärts (in die Schweiz) und zurück (in das Wohnsitzland) zu schicken.




Es ist unwahrscheinlich, dass wir Änderungen an diesem Arrangement vornehmen müssen, aber wir planen und buchen die Arrangements viele Monate im Voraus. Gelegentlich müssen wir möglicherweise Änderungen vornehmen und wir behalten uns das Recht vor, dies jederzeit zu tun. Die meisten dieser Änderungen werden geringfügig sein und wir werden Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt darüber informieren. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, Ihre Reisearrangements unter bestimmten Umständen zu stornieren. Wenn zum Beispiel die für ein bestimmtes Reisearrangement erforderliche Mindestanzahl von Kunden nicht erreicht wird, müssen wir es möglicherweise stornieren. Wir werden Ihr Reisearrangement jedoch nicht weniger als 6 Wochen vor Reisebeginn stornieren, es sei denn, es liegen Gründe höherer Gewalt vor oder Sie haben die Restzahlung nicht geleistet.